*.+.*Why do you throw away my heart?*.+.* Gratis bloggen bei
myblog.de

Sie spielte fröhlich und summend in ihrem Kinderzimmer, mit der Puppe, die ihr Vater ihr zum Geburtstag geschenkt hatte. Eigentlich wollte sie hinunter gehen nur um ihrer Mutter zuzeigen, wie schön sie die Haare ihrer Puppe geflochten hatte. Aber als sie unten ankam ....... Ihre Mutter hatte gerade den Hörer des Telefons aufgelegt und wischte ihre Tränen vom Gesicht.  Sie lächelte ihre Tochter an. "Pack ein was du gerne hast und bring deine Tasche zu mir runter", sagte sie und verschwand ebenfalls nach oben in das Schlafzimmer. Das hatte sie vor einpaar Tagen schon einmal gesagt, doch dies auch zu ihrem Bruder, der nun mit seinem Vater auf dem Sportplatz war.

Wenig Zeit später saß sie mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester im Auto und fuhren .... in das nirgendwo! Ihr wurde bewusst, dass sie ihren Vater und ihren Bruder zurück lassen würde und nicht wusste wann sie sie wieder sehen würde. Es zerriss ihr das Herz und das tut es heute noch immer! Sie konnte den BLick nicht von ihrer Mutter ablassen, die während der Fahrt weinte und eigentlich keinen Anhaltspunkt hatte!

Heute wünscht sie sich sie hätte damals begriffen was geschehen ist und aus welchem Grund!?!? Vielleicht hätte alles garnicht so kommen müssen ....... 

27.2.07 21:17


Engel weinen nicht!

Wenn der Schmerz so sehr beißt, dass du
glaubst dein Herz zerreißt, denk daran,
ich bin immer für dich da,
denn unser´Träume werden wahr, glaub daran, 
es wird vergehen, irgendwann werden wir uns wieder sehen,
weine nicht mehr kleiner Stern,
unsre´ Seelen sind zwar weit fern, doch leuchte auf dein Licht,
denn jeder weiß,
Engel weinen nicht!
 
Hast du einmal zu mir gesagt!
Aber kann ich deinen Worten
glauben schenken?
Meine Gedanken in eine andere
Richtung lenken? 
Es ist zu viel, ich weiß nicht weiter, sag es mir,
warum bin ich nicht heiter?
 
Nichts wird uns im Weg stehen, denn diesen Weg
werden wir gemeinsam gehen.
Es gibt nichts,
was uns jetzt noch hält,
auch wenn der schönste Stern vom Himmel fällt.
 
Hast du ganz oft gesagt und ich dich danngefragt:
"Wirst du denn auch bei mir bleiben?"
 
Jeden Tag werden wir zusammen leiden!
 
Wie ein Echo höre ich noch immer dein Stimme,
bist ganz weit entfernt meiner Sinne.
Was soll ich tun, so helft mir doch, falle tiefer
in ein schwarzes Loch.
Ich komme nicht wieder, schließe langsam meine Lider.
 
Wir müssen nach vorn schaun, nie zurück,
bald kommt der Augenblick.
Wir dürfen keine Zeit verschwenden,
die zukunft liegt in unsren Händen, wenn die Zeit
verrinnt.
 
Ich vermisse dich so sehr,
fühle mich einsam uns so leer.
Habe keine kraft,
die Stille raubt mir meine letzte Macht!
 Eine kalte Hand greift nach mir,
ich weiß sie gehört zu dir!
 
Ich sagte doch wir werden zusammen bleiben,
um einsamkeit und Trauer zu vermeiden.
Komme nie mehr auf den Gedanken, so mit dem Leben 
abzudanken. 
 
Jetzt stehe ich vor dem Zimmer, das du bewohnst,
ich frage dich nun, ob es sich lohnt?
Sehe dich verzweifelt und allein gelassen,
wirst du mich jetzt hassen?
Sitzt schweigend in dem hellen Lichte und schreibst
einsam eine Geschichte.
Hörst dabei traurige Lieder, legst den Stift zur Seite nieder.
Atmest hörbar auf,
so nimmt die Sekunde ihren Lauf.
Erkennst mich nicht in der Dunkelheit,
fragst dich oft, wo bleibt die Gerechtigkeit?
Ich sehe ein Lächeln auf deinem Gesicht, schaust mich
an durch das Licht!
 
Dieses Band der Liebe wird niemals reißen, 
so sehr der Schmerz auch wird beißen.
Wir beide gehören zusammen und werden das Böse bannen.
 
So leuchtet ein Funken in mir auf, das mich am Leben hält,
es hofft auf eine bessere Welt!
 
Und jeder weiß, 
Engel weinen nicht! 
 
 
13.2.07 22:46


Erinnerungen

In meiner Vergangenheit gibt es Erinnerungen, die so grausam sind, dass ich mir manchmal wünsche schon lange unter der Erde zuweilen. Ich weiß Dinge, die mich innerlich auffressen, die mich zum teil zu dem gemacht, was ich heute bin! Ich bin stark, entschlossen, verzweifelt, ängstlich und auch oft einfach nur Ich! Es fällt mir nicht leicht darüber zuschreiben und noch weniger darüber zureden! Warum ich es dennoch tue? Ich wünschte ich könnte diese Frage beantworten .... Erinnerungen, die mich mein ganzes Leben verfolgt haben, darauf gewartet haben in meinem Leben einen weichen Zeitpunkt zu erwischen. Ich befürchte dieser Zeitpunkt wird schon sehr bald sein ....!  Meine Vergangenheit und die Zukunft! 

Was ist Liebe? Habe ich mich oft gefragt!?!? 

Immer wieder musste ich miterleben was Trauer, Schmerz, Angst, Wut und bitterer Hass für Gefühle sind, Gefühle, die in mancher Hinsicht Kindern erspart bleiben sollten! Ich habe oft geweint, habe versucht es zu verdrängen! Wenn meine Mutter die Kraft dazu gehabt hätte, hätte sie möglicherweiße alles anders gemacht, daran mag ich nicht zweifeln, sie hätte versucht ein normales Leben zuführen! Damals konnte keine helfen!

Wenn ich zurück in die Vergangenheit schaue , wird mir klar, dass ich alleine aufgewachsen bin, es gibt Dinge an die ich mich erinnere, die .....  vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich schon immer ein seibstständiger Mensch war! 

Manchmal möchte ich einfach nur schreien, nichts sehen, nichts hören, nichts sagen und nichts fühlen!  Manchmal ist es schlimmer, als Liebeskummer ....  warum ich dennoch darüber schreibe? Vielleicht um irgendwann einmal davon öffentlich zuschreiben, es zu verstehen, damit klar kommen, es verarbeiten!  Es gibt noch viele Gründe, aber diese werde ich für mich behalten ^^

 

13.2.07 22:22


Kümmere dich nicht um die hergebrachten Vorurteile, habe keine Angst, lächerlich zu sein!

Als ich geboren wurde, war ich ein kleines, niedliches Mädchen mit schwarzen zerzausten Haaren! Von meiner Mutter weiß ich, dass mein Vater nicht bei meiner Geburt dabei war. Wahrscheinlich saß er in irgendeiner Kneipe und lies sich volllaufen. So konnte er nicht mit ansehen, wie ich das erste Mal mit meinen braunen Augen die grausame Welt erblickte! Man kann von großem Glück reden, dass ich noch nicht sehen und verstehen konnte! Obwohl ich mich nicht genau an meine Kindheit erinnern kann, weiß ich, dass sich die Probleme meiner Eltern häuften und dies nahm kein Ende. Als dann auch noch 18 Monate später mein Bruder auf die Welt kam, schien für sie eine Welt zusammen zu brechen! Sie hat mir vor einiger Zeit erzählt, dass sie sich vor meiner Geburt von meinem Vater trennen wollte, aber als sie erfuhr, dass sie schwanger ist, war dieses Vorhaben natürlich geplatzt, aus Angst es alleine nicht zu schaffen. Genau dasselbe Spiel spielte vor der Geburt meines Bruders und meiner Schwester, ohne sie hätte ich möglicherweiße schon längst aufgegeben!!!
7.2.07 21:34


Ein Fehler???

Einen Fehler kann man von allen Seiten betrachten, ob es in der Liebe, in der Freundschaft, im Beruf oder in der Familie ist, es gibt Dinge die man unbewusst oder mit einer dreißten Absicht macht! Es gibt die Fehler, die man macht, weil man keinen anderen Ausweg sieht und widerrum die, die egoistisch sind und einfach nur lächerlich, weil man mit sich und seinem scheiß Leben nicht klar kommt!

Ich möchte eine kleine Geschichte erzählen (naja kleine ist etwas untertrieben), die mich Tag für Tag so traurig sie auch sein mag, am Leben hält!

Vielleicht bewirke ich in manchen Menschen etwas, dass sich Mitleid nennt, ja es ist Mitleid, das weder Gut noch Böse ist, es ist nur ein Gefühl, das man spürt, weil man nicht helfen kann!

 

7.2.07 21:07


Sau blöd einfach nur!

Ja heute dachte ich mir, ich schreibe mal wieder blog und lass einfach alles raus was mich bewegt und zum teil auch ankotzt! Ja was soll ich schon großartig zu den letzten Wochen sagen, es war natürlich total streßig was das arbeiten betrifft, ich sag nur soviel dazu, dass ich keine Maschine bin und ich bin weiß gott kein Mensch, der 40.000 sachen aufeinmal machen kann! Naja nur irgendwie wird das aber von mir erwartet!!!! Aber mir wird wohl nichts anderes  übrig bleiben als zu lernen mit dem druck und streß umzugehen!!! und irgendwie .... ja ich muss gestehen, dass mir mein beruf gefällt ^^

Ja sonst ist alles beim Alten, denke ich mal, glaub ich ^^

Und die ganze letzte Woche war mein Schatzitatzi da und ich fand es soooooooooooooooooooooo *toll toll* ^^ 

Am Dienstag hatte seine Ma Geburtstag, es war zwar kompliziert endlich mal irgendwo anzukommen, aber zum Schluss hat doch alles geklappt! Der Geburtstag war schön, hab seine Familie kennen gelernt und mir ist auf gefallen, dass alle und damit meine ich wirklich alle blaue Augen haben ( und nein schatz, deine Mutter hat auch blaue Augen, vl mit einem Stich grün, aber sie sind trotzdem blau^^) *grins* aufjedenfall fand ich es interessant und es war lustig^^!!!!

Hab super geschlafen, weil mein süßer Schatzitatzi, da war und mich warm gehalten hat ^^ oder ich ihn wie mans nimmt! ^^  

Irgendwie hat die Woche gut getan, aber jetzt, ich weiß auch nicht warum das so ist, fühle ich mich total beschissen und ich bin ehrlich gesagt den Tränen nahe, obwohl ich dagegen ankämpfe und ich nicht mal weiß warum ich mich so fühle! Kann es nicht erklären oder beschreiben, das ist halt mal so!

Nein ich hab gelogen, ich weiß was mit mir los ist, aber ich kann und will es nicht wahr haben bzw. will ich nicht daran denken, es ist einfach zu schmerzhaft, es sind zu viele schlechte Erinnerungenund Erfahrungen, worüber ich hier und jetzt nicht schreiben werde, sondern nur mit einer person darüber reden werde, wenn ich es dann noch will! Hab es die ganze zeit irgendwie verdrängt und es ist auch nichts weltbewegendes, einach nur etwas, dass mich schwach werden lässt, etwas das einen weichen Punkt bei mir treffen kann, irgendwie!

Ach es ist einfach irgendwie alles beschissen heute abend! Das nervt mich!

Hab mich vorhin kurz ins Bett gelegt, um mich zu entspannen und dabei ist mir etwas aufgefallen! Mir fehlte etwas ganz bedeutendes!

 

 

 

26.1.07 22:18


Endlich Wochenende!

Wie jeden Freitag habe ich es natürlich mal wieder geschafft mich total in einen Haufen Streß zu schmeisen. Hätte normalerweiße heute um zwei uhr von der arbeit gehen dürfen, aber daraus wurde nichts. Es waren zwar nur 45 min. die ich länger bleiben musste und war ja auch kein thema für mich, kein ding mach ich gerne ^^ aber das hat dann auch schon gerreicht und ich musste meinen ganzen zeitplan wieder um schmeisen! naja hat am ende doch noch so geklappt, dass ich zu früh bei meiner mutter war und noch ne halbe stunde auf sie warten musste ^^  toll toll ^^ und zu allem überfluss hatte mein handy dann auch noch den geist aufgegeben ... suuuuuuper!

Eigentlich hatte ich mich den ganzen tag darauf eingestellt, mich gegen abend zu entspannen und einfach mal n ruhigen zumachen .... naja das is gar nicht so einfach, wenn der mensch, den du über alles lieb hast nicht der ist der er sein sollte! Ich weiß nicht warum, dass so ist! Ob es an mir liegt?!?! oder daran, dass ich und meine mutter einfach nicht mehr mit einander umgehen können?!?! Ich bin mir nicht so sicher, aber ich denke ich weiß es! Und irgendwie bin ich der einzige mensch, der das bemerkt und ich hasse es! 

Ich habe echt das erste mal in meinem leben versucht mit meiner mutter mit offenen karten zu reden, wollte ihr irgendwie erklären, das es so nicht weiter gehen kann, aber als ich kurz davor war, ihr die wahrheit zusagen und das was ich für richtig halte und was für sie nur gut wäre, musste ich echt schwer schlucken und meinen Tränenausbruch verhindern! Also habe ich das thema gewechselt und über irgendeinen scheiß geredet! 

Und jetzt bin ich zuhause, total gereizt, müde, keine lust mehr, gestreßt und mir ist sau langweilig und ich hab beschissene Laune!

Ich freue mich nur noch auf mein Schatz, wenigstens etwas, dass mir freude bereitet! 

Ich liebe dich!  

12.1.07 20:06


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Home

+ Startseite
+ Über Mich
+ My Destiny

About

+ Gästebuch
+ Die Archive
+ Abonnieren

Links

+ Flirtlife
+ Youtube
+ gofeminin
+ therasmus

Credits

+ Kontakt
+ Designer